Gedichte I

Von JCHartmann

Wir leben in Bildern unserer Selbst,Gemälden, Ölschinken vielleicht,aus längst noch nicht vergangener Zeitvon wie wir sein sollenund was die Welt zusammen hält.Wir leben in Bildernimmerzuegal, ob es uns gefällt.Worauf es ankommt,was uns wirklich hilft:es sind Entwürfe nur,offen für Veränderung. Für die Jugend, die mit tierhaften Bewegungenund einem Zuhause in der Zeitdurch die Straßen zieht, gespickt […]

Weiterlesen…

utopie

Von Sophia Sylvester

die lust auf die lust. das begehren nach einem begehren, nach einer sehnsucht, wiedererleben als bestimmten moment, ich bin das transportmttel, weil ich den wunsch nach diesem moment produziere. die zeitschleife, die wunschlandschaft, kein ankommen sondern ein schönes suchen. gemeinsames rätseln. […]

Weiterlesen…

Gedichte II

Von JCHartmann

Die Urzeitschutzhütte am Strandist heute mit Kabelbindern schnell gebaut.Wir vorvorletzte Menschen fliegen durch die Weltwie schwere Käfer, Bauch voraus,steuerlos durch die Zeit,landen auf dem Rückenund fauchen uns an,zum neuen Flug.– Und wenn in all unseren Straßenin jedem Hausstatt WerbeschildernBotschaften stünden:Respektiere sie!Respektiere Dich!Würde sich dann nicht etwas ändern hier? in dem bloßen zufall des lebenswegswill ich […]

Weiterlesen…